Magen-Darm-
Erkrankungen

Alltägliche Magen- Darm- Beschwerden
Reizdarm
Helicobacter pylori

Hämorrhoiden
Speiseröhre
Magen
Darm

Leber, Galle und Pankreas
Enddarm-Leiden
Verstopfung

Integrative Gastroenterologie

 

 

Diagnostik bei Reizdarmsyndrom

Gezielte Anamnese:

Eine sorgfältige und gezielte Anamnese ist beim Reizdarmsyndrom besonders wichtig. Nur so kann anhand der Diagnosekriterien nach Rom-II oder den Kriterien der DGVS anhand des typischen Beschwerdemusters ein Reizdarmsyndrom festgestellt werden.

 

Reizdarm ist eine Ausschlussdiagnose

Grundlage ist weiterhin, dass alle möglichen organischen Ursachen für die Beschwerden ausgeschlossen werden. Nur dann handelt es sich um einen Reizdarm. Eine verlässliche Diagnose kann deshalb nur von einem Arzt nach vorherigen eingehenden Untersuchungen gestellt werden.

 

Labor:

Neben einer klinischen Untersuchung sind die wichtigsten diagnostischen Maßnahmen:

Basisuntersuchung mit Blutbild, Blutsenkungsgeschwindigkeit (BSG), CRP (CRP oder C-reaktives Protein, ist ein in der Leber gebildetes Eiweiß, das bei Entzündungen verstärkt produziert wird), Test auf nicht sichtbares (okkultes) Blut im Stuhl sollen abklären, ob die Beschwerden auf andere Ursachen zurückzuführen sind. Ausgeschlossen werden so u.a. Entzündungen, Tumore, Blutverluste, chronisch entzündliche Darmerkrankungen. Je nachdem, welche Beschwerden der Betroffene angibt, können weitere Laboruntersuchungen notwendig sein, wie Enzyme von Leber und Bauchspeicheldrüse, TSH, Blutzucker und Elektrolyte. So werden Leber-, Bauchspeicheldrüsen- und Schilddrüsenerkrankungen ausgeschlossen.

 

Untersuchung des Stuhls:

Besonders bei Durchfällen ist eine Untersuchung des Stuhls im Hinblick auf eine bakterielle oder parasitäre Infektion notwendig. Insbesondere bei Betroffenen, die von einer Reise zurückgekommen sind, sollte an Befall durch Parasiten gedacht werden.

 

Laktose- bzw. Fruktoseintoleranz

Eine Laktose- bzw. Fruktoseintoleranz hat häufig ein dem Reizdarm ähnliches Beschwerdebild. Auch hier sollte eine diagnostische Abklärung erfolgen.

 

Ultraschall:

Eine Ultraschalluntersuchung zum Ausschluss krankhafter Prozesse im Bauchraum gehört heute zur Basisdiagnostik.

 

Koloskopie:

Eine Koloskopie (Spiegelung des Enddarms) ist nicht zwingend vorgeschrieben, wenn keine "Alarmsymptome" vorliegen. Allerdings sollte, besonders bei Menschen über 45 Jahren und bei hoher Krebsangst frühzeitig auch diese Untersuchung angewandt werden. Sie hat einen hohen Stellenwert, um Erkrankungen im Enddarm festzustellen, z. B. Divertikulitis, Tumore oder auch chronisch entzündliche Darmerkrankungen.

 

Magen-Darm- Spiegelung

Eine Magen-Darm-Spiegelung, genauer eine Ösophago-Gastro-Duodenoskopie (ÖGD), sollte bei Oberbauchbeschwerden (Reizmagen - Dyspepsie) durchgeführt werden. Mit dieser Untersuchung können Gastritis, Magen- Darm- Geschwüre, Tumore und Sprue als ursächliche Erkrankungen ausgeschlossen werden.

Top

Zur Übersicht
Reizdarm

Oder weiter mit: Was ist ein Reizdarm?  -   Häufigkeit und Bedeutung des Reizdarmsyndroms   -  Beschwerden bei Reizdarm  -  Erkrankungsursachen bei Reizdarm  -  Reizdarm Diagnosekriterien nach Rom-II und DGVS  -   Diagnostik bei Reizdarm  -  Allgemeine Therapiemaßnahmen bei Reizdarm  -   Symptomorientierte medikamentöse Therapie bei Reizdarm  -  Pflanzliche Arzneimittel bei Reizdarm  -  Kamille bei Reizdarm - Myrrhe bei Reizdarm - Kaffeekohle bei Reizdarm  - Pfefferminze bei Reizdarm  -   Selbsthilfe und Vorbeugung bei Reizdarm

 

Der Service Reizdarm wird
unterstützt durch
Repha - Biologische Arzneimittel
Klick zu Repha - Biologische Arzneimittel

 

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Pflanzliche Hilfe bei Reizdarmsyndrom" als pdf. herunterladen.

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur -
pflanzliche Hilfe bei Colitis ulcerosa und
Morbus Crohn" als .pdf kostenlos downloaden

 

Zum download hier klicken

Broschüre "Aus dem Schatz der Natur - Reisedurchfall pflanzlich vorbeugen und behandeln" als pdf. herunterladen

Zum download hier klicken
             




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas