Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Meningeosis neoplastica: Definition und Entstehung

Tumorwachstum in Gehirn- oder Rückenmarkshäute

Bei der Meningeosis neoplastica wachsen Tumorzellen in den Bereich der Hirn- und/oder Rückenmarkshäute ein. Das kann z. B. ein Primärtumor sein etwa ein Tumor des Schädelknochens, der in die Hirnhäute hineinwächst. Häufiger aber kommt es zur Absiedlung von Tochtergeschwülsten (Metastasen) eines anderen Tumors in die Hirn- oder Rückenmarkshäute. Metastasen im Gehirn fallen nicht unter den Begriff; sie sind eine eigenständige Gruppe von Erkrankungen.

 

Ursächliche Tumore

Beispiele für Tumorerkrankungen mit möglicher Beteiligung der Hirnhäute sind:

  • Karzinome (bösartige Tumoren mit speziellen Gewebeeigenschaften, beispielsweise das kleinzellige Lungenkarzinom)
  • Sarkome (bösartige Tumoren, die von verschiedenen Organgeweben oder von Weichteil-, Stütz- und Nervengewebe ausgehen, beispielsweise das Liposarkom, ein bösartiger Fettgewebetumor)
  • Lymphome (Tumoren des Lymphgewebes)
  • Melanom ("schwarzer" Hautkrebs)

Verschiedene Namen

Je nach Ursprungstumor wird eine Meningeosis Neoplastica auch bezeichnet als Meningeosis carcinomatosa (von Karzinom), Meningeosis sarcomatosa (von Sarkom), Meningeosis lymphomatosa (von Lymphom) etc.

Top

weiter mit: Definition und Entstehung  -  Häufigkeit und Bedeutung  -  Symptome und Beschwerden  -  Diagnostik  -  Therapie einzelner Beschwerden  -  Kombinationstherapie  -  Überprüfung des Therapieerfolgs und Prognose  -  Quellen

Zur Übersicht
Meningeosis neoplastica

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas