Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Essentielle Thrombozythämie: Diagnostik

Blutbild

Bei einem Drittel der Betroffenen erhöhte Konzentrationen von Thrombozyten zufällig im Rahmen einer Routineuntersuchung entdeckt. Liegt die Zahl der Thrombozyten auch nach wiederholten Untersuchungen über 600 000 /µl, so kann man von einer essentiellen Thrombozythämie ausgehen.

 

Veränderte Zellen

Neben den vermehrten Thrombozyten finden sich im Blutausstrich außerdem miteinander verklumpte Thrombozyten, Riesenthrombozyten oder Bruchstücke von Megakaryozyten.

 

Punktion des Knochenmarks

Eine Untersuchung des Knochenmarks zeigt typische Veränderungen, z. B. unreife Zellen. Außerdem wird ein Gentest durchgeführt, um die JAK2- Mutation nachweisen zu können (vgl.  Was ist eine essentielle Thrombozythämie).

 

Ultraschall

Eine Ultraschalluntersuchung des Oberbauchs kann eine Milzvergrößerung nachweisen.

 

 

weiter...

Top

 

oder weiter mit: Myeloproliferative Erkrankungen  -  Was ist eine Thrombozytose?  -  Was bedeutet essentielle Thrombozythämie?  -  Häufigkeit und Ursachen  -  Symptome und Komplikationen  -  Diagnostik  -  Therapie und Prognose

Zur Übersicht
Vermehrte Blutzellen: Myeloproliferative Erkrankungen - CMPE

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas