Krebs - Onkologie

Bücher zum Thema aussuchen Bücherliste: Onkologie

Allgemeine Aspekte bei Krebs
Bauchspeicheldrüsenkrebs
Darmkrebs
Gehirn- und Rückenmarkstumoren
Gutartige Tumore der Haut
Bösartige Tumore der Haut

Leberkrebs
Leukämie
Hodgkin-Lymphome
Non-Hodgkin-Lymphome
Lungenkrebs
Magenkrebs
Meningeosis neoplastica
Myelodysplastische Syndrome (MDS)

Myeloproliferative Erkrankungen (CMPE) 
Neuroendokrine Tumoren - NET
Nierenkrebs
Paraneoplastische Erkrankungen
Plasmozytom
Speiseröhrenkrebs

Frauen:
Brustkrebs
Eierstockkrebs
Gebärmutterkrebs
Gebärmutterhalskrebs
Scheidentumoren
Trophoblasterkrankungen
Vulvatumoren
Männer:
Prostatakrebs
Kinder:
Krebs bei Kindern

Non-Hodgkin-Lymphome:
Ursachen

 

Im einzelnen ist die Ursache der Non-Hodgkin-Lymphome noch nicht geklärt. Man kennt jedoch verschiedene Faktoren, die das Erkrankungsrisiko erhöhen:

 

Infektionen:

Es besteht ein Zusammenhang zwischen einer Virusinfektion mit dem Epstein-Barr-Virus (EBV), dem Erreger des Pfeifer’schen Drüsenfiebers und dem vorwiegend in Afrika anzutreffenden Burkitt-Lymphom. Auch bei Infektionen mit HIV ist das Risiko an einem NHL, meist einem hochmalignen Lymphom, zu erkranken, höher. Infektionen mit dem Bakterium Helicobacter pylori, das auch Magengeschwüre verursacht, erhöhen das Risiko an einem MALT-Lymphom zu erkranken. MALT-Lymphome entstehen meist in den lymphatischen Bereichen der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts, davon 70 Prozent im Magen. Obwohl ein Zusammenhang mit verschiedenen Infektionen besteht, sind Non-Hodgkin-Lymphome aber auf keinen Fall ansteckend.

 

Chemische Substanzen:

Umgang mit chemischen Substanzen wie Benzol und anderen organischen Lösungsmitteln, Pestiziden, Insektiziden erhöht das Risiko für NHL wie auch eine Chemotherapie z.B. zur Behandlung einer akuten Leukämie.

 

Störungen in der Immunabwehr:

Bei Unterdrückung des Immunsystems nach Organtransplantationen werden häufiger NHL beobachtet, ebenso bei Autoimmunerkrankungen (z.B. rheumatoide Arthritis).

 

Rauchen:

Auch Rauchen und radioaktive Strahlen erhöhen das Risiko, an einem Non-Hodgkin-Lymphom zu erkranken.

Top

 

oder weiter mit: Einteilung bösartiger Lymphome  -  Einteilung der Non-Hodgkin-Lymphome  -  Häufigkeit  -  Ursachen  -  Symptome und Krankheitsverlauf  -  Diagnostik  -  Therapie  -  Prognose

Zur Übersicht
Non-Hodgkin-Lymphome

 




MedizInfo®Homepage
zur Startseite

zur Übersicht
des Unterthemas
zur Übersicht
des Oberthemas